Pressemitteilung des Ortsverbands: Demokratie hält Konflikte aus

  • Veröffentlicht am: 24. Januar 2017 - 20:28

Die AfD plante für diese Woche eine Veranstaltung in einer Springer Gaststätte. Nachdem das Netzwerk "Aktiv gegen Rassismus" in einem öffentlichen Brief Proteste ankündigte, hat der Wirt die Veranstaltung nun abgesagt. Dazu geben wir folgende Erklärung ab.

In einer Demokratie sollten gleiche Regeln für alle gelten – auch wenn es in manchen Fällen schmerzt. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass eine Partei, die im Springer Rat vertreten ist, die Möglichkeit hat Veranstaltungen durchzuführen – auch wenn deren Inhalte und Äußerungen sehr häufig rechtsextrem und gegen geltendes Asylrecht und Menschenrechte gerichtet sind. Es sollte auch selbstverständlich sein, dass ein Gastwirt, der die Räume zur Verfügung stellt, deswegen keine Repressalien befürchten muss. Wir hätten uns gern der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der AfD gestellt. Nun ist diese Chance vertan und die AfD und ihre Wähler sehen sich einmal mehr als Opfer der Gesellschaft. Damit hat das Netzwerk „Aktiv gegen Rassismus“ der Demokratie einen Bärendienst erwiesen. Demokratie braucht keine Eskalationen – weder von rechts noch von links. Nur wer überzeugen kann wird auch gewinnen.