Betreuungskonzept für offene Ganztagsbetreuung

  • Veröffentlicht am: 28. August 2012 - 18:34
P8250127.jpg

Presseerklärung der Ratsfraktion B90 DIE GRÜNEN

Ausbau von Grundschulen zur Offenen Ganztagsschule

Das Betreuungskonzept für die Grundschulkinder der Stadt Springe soll nach Auffassung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN eine ganzjährige Betreuung der Kinder von montags bis freitags von 7.00 – 17.00 Uhr (ausgenommen 3 Wochen in den Sommerferien) sicherstellen. Es können nur Grundschulen eine Ganztagsbetreuung anbieten, die mindestens zweizügig sind.

Konkret könnte die Betreuung von 7.00 – 7.45 Uhr in den Grundschulen in Auffanggruppen, von 7.45 – 15.15 Uhr als offene Ganztagsbetreuung und von 15.15 – 17.00 Uhr als Hortbetreuung oder als Auffanggruppe in den Schulräumen erfolgen. Die Betreuung erfolgt in Gruppen von 22 - 23 Kinder. Es muss mindestens eine pädagogische Fachkraft pro Gruppe zur Verfügung stehen. Sie wird unterstützt durch festangestellte BetreuerInnen, die eine pädagogische Zusatzqualifizierung haben. Für die Betreuung von 7.00 – 7.45 Uhr und ab 15.15 Uhr sind Elternbeiträge zu erheben. Auch die Kosten für das Mittagessen müssen die Eltern tragen. Die Räumlichkeiten in den Schulen sind so zu gestalten, das Ruheräume, eine Mensa sowie Möglichkeiten zum freien Spiel sowie zu angeleiteten Aktivitäten entstehen.