Grüne Radtour durch die Ortsteile: Gestorf und Pattensen zu Annalena Baerbock

  • Veröffentlicht am: 10. August 2021 - 20:44

annalena_antje.jpg

Foto: Natalie Bani Ardalan

annalena_simone.jpg

Simone Meyer & Annalena Baerbock; Foto: Natalie Bani Ardalan

Nachlese der Radtour vom 14.08.2021-Gestorf, Pattensen, öffentlicher Wahlauftritt von Annalena Baerbock (Text Margarete Kemper)

Abfahrt Rathaus, Auf dem Burghof 1.  Es ist heiß und sehr sonnig.

13:45 Uhr Ankunft Gestorf, Feuerwehrgerätehaus. Wir werden von Ortsbürgermeister Dr. Breszki, Hubert Telgmann und Norman Holzmann, Ortsratskandidaten für Gestorf, begrüßt. In Völksen und von Bennigsen aus kommen noch weitere „Grüne“ dazu. Was sind Themen in Gestorf: einmal die Erweiterung der Kinderbetreuung und Erneuerung des Spielplatzes. Ein Bolzplatz in der Ortsmitte wird überlegt. Bauplätze als Innenstadtverdichtung (Vogesgarten), öffentlich Anbindung des Ortes an Springe und Pattensen reduziert, im Moment mit dem Sprinti in der Erprobungsphase. Gut läuft die Dorfgemeinschaft mit dem ehrenamtlichen Engagement in zahlreichen Vereinen.

Es gibt zwei große landwirtschaftliche Betriebe, Erdbeerhof Sander und Obsthof Gestorf, die ihre Waren in der gesamten Region und noch weiter vertreiben.

Hubert führt uns zum Schloss Ilten, das die Integration von Suchtabhängige durch die STEP als Ziel hat.

Wir treffen Michael Brandhorshft, ehrenamtlich aktiv beim jährlichen Treckerfest, organisiert vom Heimatbund, an dem das gesamte Dorf mit allen Vereinen teilnimmt.

Weiter geht es zum „Weißen Ross“, einem von zwei Lokalen in einer Hand, mit einer Trinkpause.

Es gibt noch einen Frische Markt, der sich trägt, weil die BürgerInnen dort gerne einkaufen.

Norman führt uns zu „Vogesgarten“, einem möglichen Baugebiet, das aber wegen verschiedener Eigentümer und unterschiedlicher finanzieller Vorstellungen nicht in die Umsetzung kommt.

Am Sportplatz, einer Vorzeige Anlage sind nur Mitglieder zugelassen. Die Anlage ist ansonsten verschlossen. Die öffentliche Nutzung ist nicht erwünscht, was für Unmut sorgt.

Bei Hubert auf dem Anwesen werden wir mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Er zeigt uns sein Arboretum und seine Hofanlage mit vielfältigen regenerativen Energiegewinnungsanlagen, sowie seine großartige Sonnenblumen Plantage! 

Vielen Dank, Hubert!! Vielen Dank, Norman.

Um 15:45 geht es weiter nach Pattensen, durch die Feldmark und über Hüpede. 

Auf dem Schützenplatz ist bereits alles vorbereitet. Annalena kommt mit einem großen Wahlbus, gut gelaunt, authentisch, motivierend!! Es sprechen die Grünen Vorsitzenden aus Pattensen, Frauke Patzke, Kandidatin für das Amt der Regionspräsidentin und Simone Meyer, Bundestagskandidatin. Es ist eine überzeugende Darstellung „grüner“ Gedanken!!! Nach der Rede gibt es noch kurz Gelegenheit für ein Foto. 

Fazit: Gestorf am Rande von Springe hat eine gute Infrastruktur und lebt ein eigenes Leben mit viel Eigenengagement. 

Pattensen und Annalena Baerbock hat sich gelohnt. Sie ist eine überzeugte Kämpferin für die Grüne Sache. 

 

Themen: